Die Damen des SC Lerchenberg konnten ihre Siegesserie auch am vergangenen Samstag fortsetzten. Sie schlugen den VfL Bad Kreuznach mit 38:74.

Trotz später Stunde musste Trainer Martin Jurisch diesmal keine Aufweck- Aktion starten. Von Beginn an nahmen die Gäste das Spiel gegen den Tabellenletzten ernst. Vor allem die hartnäckige Defensearbeit brachte die nur zu sechst angetretenen Gastgeberinnen in Bedrängnis, so dass ihnen im zweiten Viertel nur ein Treffer gelang. Auch wenn es im Folgenden zu einigen unspektakulären Spielminuten mit einem eher langsamen Spielfluss kam, beendete man das Spiel zufriedenstellend. Die große Freude folgte erst am Tag darauf, nachdem die restlichen Teams der Liga gespielt hatten. Durch die Niederlage des DJK Niederolm 2 besteht nun die Möglichkeit sich mit einem Sieg im letzten Spiel den Meistertitel zu holen. Das besagte Heimspiel gegen den TV Bad Bergzabern wird am 23.03. um 16.00 Uhr auf dem Lerchenberg stattfinden. Es spielten: Alex (1Punkt), Anna (6), Kathrin (18), Ksenia (21), Nadine (12), Natascha (7), Simone (5), Tanja, Tina (2).