Schon im Vorfeld war klar, dass es gegen den Tabellenführer Nieder-Olm nicht einfach werden würde. Doch die 2. Herren des SCL starteten gut in die Partie. Nach einem starken ersten Viertel gegen das sehr gut aufgestellte Nieder-Olmer-Team stand es nach 10 Minuten 19:27 – der Sieg ist also möglich…

Nach der Viertelpause kamen die Lerchenberger jedoch unkonzentriert aufs Feld zurück und vergaben einige wichtige Bälle, wodurch die DJK zur Pause mit 46:39 führte. Nach der Halbzeitpause spielte das Team vom Lerchenberg plötzlich einen hektischen und unkontrollierten Basketball, was von den Nieder-Olmer Routiniers dankend angenommen wurde und zu einem Viertelscore von 26:6 führte. Folglich startete man mit einem Punktestand von 72:45 in das letzte Viertel, das der SCL zwar mit 2 Punkten gewinnen konnte, allerdings änderte dies nichts mehr am niederschmetternden und leider völlig gerechten Endstand von 95:70 für die DJK.

Es spielten: Aslan, Fahnauer, Feilen (8), Holbach (11), Machlab, Meffert (10), Riedel (20), Weinert (9), Yilmaz (12)