Mit sofortiger Wirkung hat Daniel Heeßel das Amt des Abteilungsleiters Basketball zur Verfügung gestellt.

"Dieser Schritt ist sehr bedauerlich! Daniel hat mit seinen hervorragenden Netzwerk in der Basketballszene viele neue Impulse geben können. Besonders die Kooperation mit den Frankfurt Skyliners hat dem SCL in Rheinhessen zu einen ganz anderen Stellenwert verholfen!", so Ralf-Ingo Werner, 1. Vorsitzender des SCL.

Die Beweggründe waren vielseitig: zum einen benötigt Daniel Heeßel mehr Zeit für seine Promotion. Außerdem hat es sich in der letzten Zeit immer mehr bestätigt, dass der im Frühjahr 2015 gewählte Abteilungsvorstand, der aus sieben Mitgliedern bestand, eine effiziente Abteilungsführung schwierig machte. Hinzu kamen auch noch interne Differenzen innerhalb des Abteilungsvorstands.

"Es ist uns leider nicht gelungen, diese Differenzen zu glätten", gesteht Ralf-Ingo Werner ein. Nicht zuletzt auch um einem vollständigen Neuanfang nicht im Wege zu stehen, ist Daniel schließlich zurückgetreten. Der Geschäftsführende Vorstand hat außerdem die Abteilungsordnung der Abteilung Basketball abgelehnt, da diese eine unbegrenzte Anzahl von Stellvertretenden Abteilungsleitern vorsah. Damit die Abteilung bis zur in Kürze stattfindenden Abteilungsversammlung, in der dann über eine geänderte Abteilungsordnung entschieden und der neue Abteilungsvorstand gewählt wird, nicht führungslos ist, hat der Geschäftsführende Vorstand in seiner letzen Sitzung, Fabian Schröder als kommissarischen Abteilungsleiter eingesetzt.

"Wir erhoffen uns durch diesen Neustart wieder positive Impulse für die Abteilung Basketball geben zu können.". Gerüchte, der Verein stehe nun ohne Trainer da, entkräftete der 1. Vorsitzende sofort. "Daniel steht weiterhin als Trainer der U18 zur Verfügung. Für die anderen Teams, die Daniel vorübergehend auch noch trainiert hatte, werden wir in Kürze neue Trainer verpflichten. Auch die Suche nach einem geeigneten Kandidaten als Abteilungsleiter läuft bereits auf Hochtouren."