Sport verbindet – US Amerikanisches Basketball-Team zu Gast beim SC Lerchenberg

Unter dem Motto „Zu Gast bei Freunden“ startete am heutigen Sonntag der Auftakt zu einer Reihe von Freundschaftsspielen zwischen dem SC Lerchenberg und den Rhein-Main-Raptors.

Im ersten Spiel des Tages traten die unter 14 Jährigen gegeneinander an. Schon zu Beginn des Spiels war klar, dass es schwer für die Lerchenberger werden würde. Bereits im ersten Viertel bauten die Raptors ihre Führung weit aus. Trotz eine kämpfenden Teams gelang es den Lerchenbergern nicht mehr das Spiel zu drehen. Die Raptors gewinnen deutlich und zeigen sich zudem auch als sehr faire Sieger.

Im letzten Spiel des Tages traten die unter 16 Jährigen gegeneinander an. Ein echter Krimi mit knappem Ausgang: In der ersten Halbzeit führte das Lerchenberger Team um Coach Daniel Heeßel noch mit fast 20 Punkten. Nach der Halbzeit gab es für die Raptors nur eine Richtung: nach vorne! Bis in das letzte Viertel kämpfte sich das Raptors-Team um Coach Thomas Reginale in das Spiel zurück. Am Ende behielten die Lerchenberger dann den kühleren Kopf und gewannen gegen Gegner auf Augenhöhe mit 54 zu 49.

SC Lerchenberg Coach und Organisator Jeremi Otshumbe: Eine klasse Gelegenheit für uns alle mal über den Tellerrand hinaus zu sehen. Wir können viel voneinander Lernen – nicht nur was das sportliche angeht. Auch der interkulturelle Austausch war mal etwas Neues – vor allem unsere Kids haben davon profitiert. Durchweg eine positive Erfahrung für uns alle. Schon bald werden die Lerchenberger zu Gast bei den Rhein-Main-Raptors sein.