Nach langer Winterpause konnten die Damen des SCL mit einem 28:55- Sieg in’s neue Jahr starten. Wie schon befürchtet, fielen die ersten Spielminuten etwas verschlafen aus. Doch mithilfe des Ersatztrainers Fabian, der überraschenderweise den Trainerposten für die erste Halbzeit übernahm, fand man schnell in’s Spiel.

Im Folgenden waren es vor allem unsere Centerspielerinnen Ksenia, Natascha und Anna, die sich gegen die kleineren Gegenspielerinnen eindrucksvoll durchzusetzen wussten. Jede von ihnen punktete im zweistelligen Bereich. Auch die Zonenverteidigung kam zunächst träge in Schwung, brachte entsprechend viele Foulpfiffe. Doch stand sie im Verlauf so gut, dass jedes der Spielviertel mit wenigen Gegentreffern gewonnen werden konnte. Spannend blieb es trotzdem bis kurz vor Schluss: weder zur Halbzeit (17:29), noch nach dem dritten Viertel (26:39) konnte man sich des Sieges sicher sein. Erst das letzten Viertel, welches die Damen vom Lerchenberg mit 16:2 für sich entscheiden konnten, führte zu dem deutlichen Endergebnis. Die Stimmung ist also bestens, wir freuen uns auf den nächsten Sonntag, auf das Heimspiel gegen den ASC Mainz.

Es spielten: Anna (11 Punkte), Alex (2), Kathrin, Ksenia (17), Mone (6), Nadine (5), Natascha (12), Stephie, Tanja (2), Tina.