Allein in Deutschland leben etwa 6,7 Millionen Menschen mit Diabetes – rund  95 Prozent davon mit Typ 2 Diabetes. Tag für Tag kommen bundesweit etwa 700 Menschen neu hinzu.1,2 So erschreckend diese Zahlen auch sind – ganz neu sind sie nicht. Dennoch ist es wichtig, sie nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Changing Diabetes® – Diabetes verändern ist die Antwort von Novo Nordisk auf diese immer noch steigenden Diabetes-Zahlen. Im Rahmen des umfassenden Konzepts setzt sich Novo Nordisk dafür ein, die vielfältigen Herausforderungen rund um die Volkskrankheit Diabetes zu bewältigen.

Jedes Handeln auf dem Weg Diabetes zu verändern, basiert dabei auf den drei Kernbereichen: Innovation, Engagement und Nachhaltigkeit. 

Innovation

Innovation und Forschung haben eine lange Tradition bei Novo Nordisk. Seit der Herstellung des ersten Insulins vor über 90 Jahren wurden im Unternehmen zahlreiche wegweisende Produkte für eine verbesserte Behandlung und Versorgung von Menschen mit Diabetes entwickelt. Therapieoptionen und Forschungsleistungen von heute bilden die Grundlage für die Entwicklung innovativer Behandlungsmethoden von morgen.

Zur kontinuierlichen Fortführung des Anspruchs, Diabetes zu verändern, investiert Novo Nordisk jährlich über eine Milliarde Euro in die Entwicklung neuer, hochwirksamer Medikamente und nutzerfreundlicher Injektionshilfen. Aktuell befinden sich mehr als 20 Wirkstoffe in der klinischen Entwicklung. Mehr als 6.000 Mitarbeiter arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung daran, die Lebensqualität von Menschen mit Diabetes stetig weiter zu verbessern – mit der Vision, Diabetes eines Tages heilen zu können.


Engagement

Changing Diabetes® heißt auch: verstehen lernen. So engagiert sich Novo Nordisk auch bei der Erfassung und Kommunikation der gesellschaftlichen Dimensionen von Diabetes. Mit diesem Bestreben hat Novo Nordisk unter anderem die DAWN2TM Studie durchgeführt. Durch die Publikation der Ergebnisse soll ein besseres Verständnis der Lebenssituation von Menschen mit Diabetes erreicht sowie der Austausch zwischen Behandlerteams, Menschen mit Diabetes und Angehörigen verbessert werden.

 

Darüber hinaus umfasst das Engagement von Novo Nordisk Maßnahmen für einen verbesserten Zugang zu Diabetesversorgung und -prävention. In hochwertigen Fortbildungen bietet Novo Nordisk, aufbauend auf jahrzehntelanger Diabetes-Expertise, Lösungen für die Herausforderungen, denen sich Behandler täglich gegenüber sehen. Ziel ist es, Behandler darin zu unterstützen ihre Patienten bestmöglich zu versorgen. Die Novo Nordisk Akademie und die Klinikakademie decken alle Bereiche ab, in denen Menschen mit Diabetes behandelt werden – von der niedergelassenen Hausarztpraxis, über die diabetologische Schwerpunktpraxis bis hin zur Klinik. Innerhalb der Novo Nordisk Akademie wird fachübergreifend die Situation der Menschen mit Diabetes mit dem einzigartigen Konzept Medizin, Psychologie und Kommunikation betrachtet.  Die Klinikakademie bietet produktneutral diabetologisches Grund- und Fachwissen mit dem Ziel die diabetologischen Kenntnisse bei jungen Klinikärzten zu fördern.

 

Für Menschen mit Diabetes engagiert sich Novo Nordisk zudem durch die Unterstützung von Bewegungsangeboten zur Prävention von Folgeerkrankungen. Durch Unterstützung des Diabetes Programm Deutschland soll so möglichst vielen Menschen mit Diabetes (Typ 1 und 2) nachhaltig Freude am Sport vermittelt werden. Durch die Förderung des Team Novo Nordisk werden darüber hinaus Vorbilder für Menschen mit Diabetes im Bereich des Profisports geschaffen.

 

Nachhaltigkeit

Gemäß seinem Geschäftsprinzip der „Triple Bottom Line“ berücksichtigt Novo Nordisk bei allen Entscheidungen sowohl wirtschaftliche, als auch soziale und ökologische Aspekte. Diese „Dreifache Verantwortung” ist Grundlage des Wertesystems und des Wertschöpfungsprinzips zugleich.

Bereits im Jahr 2004 hat Novo Nordisk im Rahmen seines ökologischen Verantwortungsbewusstseins ein Klimaschutz-Abkommen mit dem World Wide Fund for Nature (WWF) unterzeichnet. Seitdem konnten die produktionsbedingten Kohlendioxid-Emissionen um 56 Prozent verringert werden. Weitere Maßstäbe wurden allein in Deutschland in den letzten Jahren durch Maßnahmen wie die Umstellung der Novo Nordisk Deutschlandzentrale Mainz auf Ökostrom gesetzt.

Gleichzeitig ist sich Novo Nordisk seiner sozialen Verantwortung bewusst: Mit dem Camp D hat das Unternehmen in Deutschland ein Camp für junge Menschen mit Diabetes zwischen 16 und 25 Jahren geschaffen, um den Jugendlichen und jungen Erwachsenen Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch sowie Hilfestellung und Motivation für das tägliche Leben mit der chronischen Erkrankung zu geben. Europas größtes Informationscamp zum Thema Diabetes fand 2014 bereits zum vierten Mal statt.

Zudem startete Novo Nordisk im Jahr 2014 das langfristig angelegte Partnerschaftsprojekt Cities Changing Diabetes, mit dem Ziel die wachsenden Diabeteszahlen in Großstädten rund um die Welt zu bekämpfen. Gestartet wurde das Programm in Mexiko City, weitere Städte in Nordamerika, Europa und Asien folgen im Laufe der nächsten Jahre.

 

Weitere Informationen unter www.novonordisk.de

Literatur

1 www.diabetesde.org/ueber_diabetes/infomaterial/

2 Expertenkonsens 2013, Delphi-Befragung des IGES-Instituts im Auftrag von Novo Nordisk. Lottmann K, Klein S, Bleß HH. Posterpräsentation auf dem Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, 23.-25. Oktober 2013, Berlin: KV 13-152