Seit heute wird unsere Photovoltarikanlage auf dem Dach des Vereinsheims montiert. Die Firma NK-Solar wird bis Ende August mit der Montage der 180 Solarpanels beschäftigt sein, die dann 29,7 KWp stark werden wird.

Im Heizungskeller werden die beiden Energiespeicher aufgebaut, die tagsüber durch die Solarenergie aufgeladen werden.

"Wir sind sehr stolz darauf, nach Mainz 05 nun der zweite Sportverein in Mainz zu sein, der seinen Strom selber produziert", erläutert Ralf-Ingo Werner (1. Vorsitzender). Nach langem abwägen hat der SCL sich für die modernen Dünnschichtmodulen der Firma Solar Frontier entschieden.